Startseite / YouTube & Co / Erinnerungen an 1985: Mexiko beklagt bereits 248 Tote

Erinnerungen an 1985: Mexiko beklagt bereits 248 Tote

Erdbeben in Mexiko: Videos zeigen das Ausmass der Zerstörung

Ausgerechnet am Jahrestag des schweren Erdbebens von 1985 hat die Erde in Mexiko erneut gebebt. Besonders Mexiko-Stadt ist betroffen. Die Zahl der Toten und Verletzten steigt stündlich. Am Mittwochmorgen hat der mexikanische Zivilschutz 248 Tote bestätigt, darunter zahlreiche Kinder. Mindestens 38 Gebäude sind in der 10-Millionen-Metropole eingestürzt. Die Videos in den sozialen Medien, die das Erdbeben dokumentieren, sind erschreckend.

Die Richter-Skala zeigte eine Stärke von 7,1 an und war damit deutlich schwächer als jenes vor knapp zwei Wochen vor der Küste Chiapas. Doch da das Epizentrum diesmal nur rund 120 Kilometer südlich der Hauptstadt lag, sind die Schäden gravierender und de Opferzahlen höher. Allein in einem eingestürzten Kindergarten sind 37 Tote zu beklagen, darunter 32 Kinder. Elf Kinder konnten lebend geborgen werden.

Unterdessen geht die Suche nach Verschütteten weiter. Helfer berichten von Hilfeschreien unter den Trümmern. Nach Angaben der Zivilschutzbehörden sind Menschen in brennenden Häusern eingeschlossen. Auf Bildern sind Rauchschwaden und herunterstürzende Gebäudeteile zu sehen.

In den betroffenen Regionen ist inzwischen der Notstand ausgerufen worden. Der internationale Flughafen von Mexiko-Stadt hat den Betrieb eingestellt, an der Börse ist der Handel ausgesetzt worden. Zudem ist die Stromversorgung in einigen Regionen zusammengebrochen. Bis zu vier Millionen Menschen sollen von der Energieversorgung abgeschnitten worden sein. Mexiko befindet sich in einer der weltweit aktivsten Erdbebenzonen.

Beim Beben vom 7. September kamen 100 Menschen ums Leben. Jetzt werden Erinnerungen an das Jahrhundertbeben von 1985 wach. Damals kamen rund 10.000 Menschen ums Leben.

Quellen: Twitter /The Guardien /YouTube

sehen Sie auch:

Ist Felix Kjellberg aka PewDiePie ein Rassist?

Bekannter schwedischer YouTuber sagt das „N-Wort“ Felix Kjellberg (27) aka PewDiePie ist einer der weltweit …

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.