Startseite / Vlogger & Blogger / Logan Paul zurück auf YouTube mit Parodie-Video

Logan Paul zurück auf YouTube mit Parodie-Video

Vom ignoranten Bengel zum Gutmenschen

Nachdem sich der 22-jährige Vlogger Logan Paul während einer Japanreise durch ein respektloses Video ins soziale Aus gespielt hatte, verlor er wichtige Werbedeals und war die Persona Non Grata auf Social Media und vor allem YouTube.

Logan Paul meldet sich zurück auf YouTube

Danach entschuldigte er sich brav, vergoss ein paar Krokodilstränen und kündigte an, eine Million Dollar für Suizidprävention zu spenden. Nur wenige Wochen später erzielt er mit seinem neuen Vlog über fünf Millionen Aufrufe in kürzester Zeit.

Logan Paul ist wieder da

Nun zeigte sich der Vlogger mit einem neuen Video zurück auf YouTube. Darin parodiert er, was ihm in den letzten Wochen widerfahren ist. Als alter, bärtiger Mann verkleidet, sieht man wie Paul an einer Küste angeschwemmt wird. Ein Erzähler aus dem Off berichtet von dem sozialen Shitstorm auf YouTube und Co. „Er hat wie ein Baby geheult“, neckt ihn der Mann aus dem Off, eine Anspielung an das Video, in dem er sich entschuldigt hatte.

Danach sieht man den jungen Paul wieder ohne Verkleidung vor einem Pool. Er müsse sich auf eine Klage in der Höhe von vier Millionen Dollar gefasst machen, laut seinem Anwalt, dürfe er aber nicht mehr verraten. Man darf also gespannt bleiben. Danach unterschreibt er online noch eine Petition, die seinen YouTube-Kanal dichtmachen will.

„Egal wieviel Hass mir von irgendwelchen Fremden im Netz widerfährt, es ist nur lautes Geräusch in meinen Ohren“, verkündet Logan Paul. Danach kommt die Ode an seine Supporter und Fans. Diese seien eh die besten und besonders schlau.

Gekonnt macht sich der YouTube-Star über sich selbst lustig, jedoch wirkt er dabei oft irr und kindlich. Doch über Geschmack lässt sich ja bekanntlich streiten…

Quelle: YouTube

sehen Sie auch:

Logan Paul meldet sich zurück auf YouTube

Logan Paul will Suizidprävention unterstützen Der verlorene Sohn YouTubes kehrt zurück. Der 22-jährige hatte sich …

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.