Startseite / Vlogger & Blogger / YouTube bestraft den bösen Buben Logan Paul

YouTube bestraft den bösen Buben Logan Paul

Nun ist es aus mit Werbedeals für den bekannten Vlogger Logan Paul

Skandal-Vlogger Logan Paul (22) verliert die Gunst YouTubes. Obwohl ihm sein Suizid-Fauxpas nach kurzer Zeit verziehen worden ist, scheint die Social-Media-Plattform nun endgültig die Nase voll zu haben. YouTube streicht dem 22-jährigen wichtige Werbedeals bei Videos die anstössig und unangebracht sind. Mit 16 Millionen Subscribern ist Logan Paul einer der erfolgreichsten und bekanntesten YouTubern. Der Amerikaner hat Einnahmen in Millionenhöhe.

Wenn User gegen bestimmte Richtlinien verstossen, können diesen Kanälen die Empfehlungen genommen werden, wie der YouTube-Vizepräsident Ariel Bardin in einem Blogpost erwähnte. Dies wiederum hat zur Folge, dass sie der breiten Öffentlichkeit weniger präsent sind.

Logan Paul hatte erst kürzlich ein Video hochgeladen, in welchem er toten Ratten Elektroschocks verpasste, um sie „wiederzubeleben“. Viele User waren empört und forderten, dass Pauls Kanal gesperrt wird. Wir berichteten.

Logan Paul sorgt erneut für Shitstorm im Internet

Quelle: YouTube/spokesman.com/citytoday.news

sehen Sie auch:

Logan Paul meldet sich zurück auf YouTube

Logan Paul will Suizidprävention unterstützen Der verlorene Sohn YouTubes kehrt zurück. Der 22-jährige hatte sich …

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.