Startseite / YouTube & Co / Bahtiyar Duysak legte Trump für 11 Minuten das Handwerk

Bahtiyar Duysak legte Trump für 11 Minuten das Handwerk

Das ist der Mann hinter dem Twitter-Skandal

„Es war ein Fehler“, so Bahtiyar Duysak, der Donald Trumps Twitteraccount für 11 Minuten lahmlegte. Im Internet ist er nach wie vor der Held schlechthin. Es war der letzte Arbeitstag für den Deutschen Duysak. Als kleine Abschiedsgeste veranlasste er, dass Trumps Account deaktiviert wurde. Er dachte jedoch nicht, dass er damit durchkommen würde. Trump hätte mehrfach gegen die Twitterregeln verstossen, dennoch will der Kurzmeldedienst den Präsidenten nicht von der Plattform ausschliessen. Donald Trump, der für seine ständigen und unausgegorenen Tweets bekannt ist, reagierte natürlich prompt auf die witzige Aktion von Bahtiyar Duysak.

Bildquelle: Twitter/Donald Trump

Der ehemalige Twitter-Mitarbeiter dachte, dass Trumps Account davor geschützt wäre, blockiert zu werden. Viel Erklärungen, wieso er Trump für 11 Minuten in Angst und Schrecken versetzt hatte, gab Bahtiyar Duysak nicht. Trotzdem möchte er betonen, niemanden gehackt zu haben und nichts ausser seiner Macht stehendes getan zu haben. „Ich habe nichts getan, wozu ich nicht befugt gewesen wäre“, so Duysak.

Bahtiyar Duysak – Held des Internets

Während Trump „not amused“ war, freute sich die Twittergemeinde umso mehr über den Zwischenfall.

Quellen: YouTube / Twitter / Mashable

sehen Sie auch:

Das sind die meistaufgerufenen YouTube-Videos 2017

Die meistgeklickten YouTube-Videos 2017 Was haben Ed Sheeran im Auto, Trumps Inauguration und ein Kind, …

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.