Startseite / Technologie / Supermodel Closets – volle Einsicht in die privaten Kleiderschränke der Laufsteg-Stars

Supermodel Closets – volle Einsicht in die privaten Kleiderschränke der Laufsteg-Stars

Mit den Supermodels auf Tuchfühlung

Wenn Sie schon immer mal wissen wollten, was Supermodel Cindy Crawford (51) oder Reality-Star Kendall Jenner (21) für Klamotten tragen, dann sind Sie bei der neuen fünf-teiligen 360-Grad-Videoserie „Supermodel Closets“ auf YouTube genau richtig. Einzige Voraussetzung, um in den vollen voyeuristischen Sehgenuss zu kommen: Sie benötigen ein sogenanntes Google Cardboard oder das VR-Headset „Daydream“, die aus ihrem Smartphone eine Virtual-Reality-Brille machen.

Die 360-Grad-Videoserie wurde anlässlich des 125. Jahrestags der Septemberausgabe der Mode-Zeitschrift Vogue gedreht. Die prominenten Models geben in der neuen Serie aber nicht nur bereitwillig über ihre persönlichen Modepräferenzen und ihren Geschmack Auskunft. Sie erzählen auch Anekdoten und Intimitäten über ihre Lieblingskleidungstücke.

Dabei wollen es die Macher der mehrteiligen YouTube-Serie genau wissen. Für ein scharfes und makelloses Bild steht Tag und Nacht eine sogenannte Jump-Kamera (Yi-Halo-Kamera) der neusten Generation im Einsatz. Eines mit 17 4K-Kameras ausgestattetes 360-Grad Kamera-System, das gnadenlos jeden Blickwinkel und Ritze zeigt. Die erste Folge der fünfteiligen 360-Grad-Serie Supermodel Closets lässt sich über den Kanal YouTube 360 betrachten.

Aber auch herkömmliche User ohen Brillenaufsatz kommen zweidimensional auf ihre Rechnung. Einfach im Video mit Pfeiltasten in der oberen linken Ecke manövireren.

Quelle: Vogue

sehen Sie auch:

Google will nervige Autoplay-Videos zum Schweigen bringen

Neue Funktionen in Chrome ab September Gewisse Seiten wie zum Beispiel Facebook schalten Autoplay-Videos standartmässig …

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.