Startseite / Gut zu wissen / Ein Fluss, in dem nur Abfall fliesst, schockiert Guatemala

Ein Fluss, in dem nur Abfall fliesst, schockiert Guatemala

Fluss in Guatemala komplett verschmutzt

Chimaltenango, Guatemala – eine Gruppe Menschen schaut entsetzt zu, wie in einem kleinen braunen Fluss in Chimaltenango, einer mittelgrossen Stadt im Süden des Landes, haufenweise Abfall fliesst. Kiloweise Plastikmüll wird mit dem verseuchten Wasser den Fluss hinuntergespült.

Bereits in der Vergangenheit fand man Pestizide im Wasser, was ein ökologisches Desaster zur Folge hatte. Schuld an der Verschmutzung des Wassers sei die mangelnde Verantwortung der Einheimischen, die ihren Müll einfach wegwerfen, heisst es im Video. Wenn dann die Regensaison einsetze, lande der ganze Abfall in den Gewässern.

Gerade in ländlichen Gegenden ist Wasserverschmutzung ein grosses Thema. Zwar gibt es Abwasserkanäle, oft wird aber Schmutzwasser einfach in Flüsse und Gewässer geschleust. Es bleibt nur zu hoffen, dass die Regierung des ohnehin schon armen Landes etwas dagegen unternehmen wird. Viele Einheimische sind von sauberem Flusswasser abhängig, da sie dies trinken.

Quelle: YouTube

sehen Sie auch:

231 Menschen sterben bei Bombenattentat in Somalia

In den westlichen Medien wird bisher kaum darüber berichtet Eine Bombe in einem LKW reisst …

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.