Startseite / Total sozial / Ein Coming Out rührt Mutter und Sohn zu Tränen

Ein Coming Out rührt Mutter und Sohn zu Tränen

Junger Mann outet sich bei seiner Mutter mit versteckter Kamera

Monatelang hatte Matthew Christian sein Coming Out vorbereitet. Dem damals 19-jährigen Schüler fiel es unglaublich schwer, sich bei seiner Mutter als schwul zu outen. Die Angst, abgelehnt zu werden, war zu stark. Dann aber nahm Matthew seinen Mut zusammen und beschloss, reinen Tisch zu machen.

Doch noch während er sein Geständnis mit versteckter Kamera aufzeichnet, weiss seine Mutter bereits, was Sache ist. Zuerst will sie von ihm wissen, ob es etwas mit der Schule zu tun habe. Matthew verneint. Mit der Zeit werden ihre Fragen konkreter. „Hat es etwas mit deiner Persönlichkeit zu tun?“, hakt sie nacht. Matthew antwortet nur zögerlich. Schliesslich lässt sie die Bombe platzen – „Bist du homosexuell?“, fragt sie ihn direkt. Der Junge bricht in Tränen aus und entschuldigte sich. Doch die grosse Überraschung lässt nicht lange auf sich warten. Seine Mutter reagiert, wie es sich wohl jeder Homosexuelle von seinen Eltern wünschen würde. Sie nimmt ihren Sohn in die Arme. Sie nur wolle doch nur, dass er glücklich sei. Es gäbe nichts, was sie veranlassen würde, ihn nicht mehr zu lieben, versichert sie ihm. Matthew ist sichtlich erleichtert und weint.

„Hast du es deinen Freunden gesagt?“, erkundigt sie sich. Matthew schüttelt den Kopf. Über lange Zeit hielt der junge Mann seine Homosexualität geheim. Doch seine Mutter gibt ihm einen guten Rat: „Deinen wahren Freunden wird das völlig egal sein“, sagt sie. Sie wünschte sich, dass ihr Sohn früher zu ihr gekommen wäre, als sich so grosse Sorgen um sein Coming Out zu machen. „Ich hatte Angst…“, gesteht Matthew schluchzend.

Das rührende Video ist bereits viral gegangen und wurde über eine Million Mal angeklickt. Die LGBT (Lesbian Gay Bisexual Transgenderl) Plattform PinkNews berichtete ebenfalls über den Vorfall.

Matthew Christians mutiges Coming-Out-Video wird auch andere homosexuelle Teenager ermutigen, sich zu outen und zu ihrer Persönlichkeit zu stehen. Die einfühlsame und liebevolle Reaktion seiner Mutter lässt Hoffnung aufkeimen. Obwohl Homophobie noch immer allgegenwärtig ist, erleichtern solche Videos den Umgang damit.

Quelle: USA Today

sehen Sie auch:

USPS-Postzustellung trotz Feuersbrunst in Kalifornien

Verheerende Feuer haben bereits 23 Menschenleben gefordert von Eva Stroppel: USPS-Postzustellung garantiert: Der Profifotograf und …

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.