Startseite / Trends / Adam Alter wirft einen kritischen Blick auf die virtuelle Realität

Adam Alter wirft einen kritischen Blick auf die virtuelle Realität

Autor Adam Alter wirft einen kritischen Blick auf die technologischen Entwicklungen der letzten Jahre

Eine der Auswirkungen dieser Entwicklungen ist die Veränderung der Aufmerksamkeitsspanne. Studien sollen aufgezeigt haben, dass die Aufmerksamkeitsspanne seit dem Jahr 2000 um 30% gesunken sei. Dazu sollen u.a. Smartphones beigetragen haben. Der Konsum von Inhalten auf das Smartphone erfordere geringere Bemühungen seitens des Konsumenten. Dies sei bei einem Buch nicht der Fall, da man sich für das Verständnis des geschriebenen Wortes um die Aufrechterhaltung der eigenen Aufmerksamkeit bemühen muss. Bei Smartphones und «modernen» digitalen Geräten wird der Konsum von Inhalten so stark vereinfacht, dass wir in den Inhalten quasi «eintauchen» können. Diese Vereinfachung des Konsums soll in den nächsten Jahren und Jahrzehnten noch weiter zunehmen. Ein Beispiel dafür sollen die zukünftigen VR-Geräte sein. Je mehr sich VR-Technologien entwickeln und verbessern, desto mehr werde man mit der Wahl zwischen der realen und der virtuellen Welt konfrontiert. Experten der VR-Industrie seien der Meinung, dass innerhalb von 4-5 Jahren jeder im Besitz eines VR-Headsets sein wird.

Weiter spricht Adam Alter darüber, wie die neuen Technologien die Art und Weise der sozialen Interaktionen zwischen den Menschen verändern und zwar nicht unbedingt positiv:

Bei der Kritik an aufkommende Technologien, sollte man aber immer auch im Hinterkopf behalten, dass sich kritische Diskussionen, Sorgen und Ängste oft um neue und unbekannte Entwicklungen und insbesondere neue Medien und Technologien entfalten. Aus heutiger Perspektive scheint es z.B. absurd, dass Menschen einst gegenüber Zügen, das Telefon und sogar gebundene und gedruckte Bücher skeptisch waren.

Quellen: youtube.com/bigthink | LenWilson | techradar

sehen Sie auch:

Video-Trend bringt Akteure hinter Gitter

Wenn aus Spass Ernst wird „Bonnkin“ heisst der neuste Video-Trend aus den USA, der in …

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.